Nachruf auf Judke Beilis

Yehuda Beilis (Foto: Yad Vashem/Israel Hadari
Yehuda Beilis (Foto: Yad Vashem/Israel Hadari
Mit großer Trauer und Bestürzung erfuhren wir, dass unser langjähriger Freund Yehuda "Judke" Beilis heute Morgen (1. März 2022) im Alter von 95 Jahren in Israel verstorben ist. Bis ins hohe Alter war er mit seinen Kindern und Enkeln jedes Jahr Ehrengast unserer Gedenkwoche. Erst die Pandemie konnte ihn daran hindern.
 
2020 wurde Judke Beilis von der Gedenkstätte Yad Vashem eine besonders Ehre zuteil und er durfte als einer von sechs Überlebenden eine der sechs Kerzen entzünden, die jeweils für eine Million Opfer der Shoa stehen. Dazu gibt es auf der Seite von Yad Vashem eine Vorstellung von Yudke: https://www.yadvashem.org/.../torchlighters/beilis.html
 
Für uns war Judke vor allem ein guter Freund, der mit seiner offenherzigen Art jedes Eis brechen und jede Berührungsangst überwinden konnte.
 
Für seinen Einsatz als Zeitzeuge sind wir ihm in tiefem Dank verbunden und in Gedanken bei seiner Familie.
Wir werden ihn sehr vermissen und seine Erinnerungen an jüngere Generationen weitergeben.
 
 

Zurück