Erinnerte Gegenwart

Einladungsposter "Erinnerte Gegenwart"
Einladungsposter "Erinnerte Gegenwart" (zum Öffnen Bild anklicken)

Dokumente, Installationen und Veranstaltungen zum Ghetto Theresienstadt im Kupferhaus Planegg

Die Ausstellung zeigte von Montag, 9. Mai 2022, bis Sonntag, 26. Juni 2022, Dokumente zum Ghetto Theresienstadt und zur Judenverfolgung im Würmtal sowie Arbeiten der Münchner Künstlerin Marlies Poss zur Bewahrung der Erinnerung an jüdische Schicksale in der Nazi-Zeit.

>> Flyer

>> Virtuelles Preview der Ausstellung

Öffnungszeiten der Ausstellung: Werktags 9:00 bis 19:00 Uhr sowie am Wochenende während der im Kupferhaus stattfindenden Veranstaltungen.

Ort: Kupferhaus Planegg, Feodor-Lynen-Straße 5, 82152 Planegg (erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Buslinie 266 ab S-Bahnhof Planegg bis Haltestelle Planegg Friedhof, bei der Ampel die Straße überqueren, rechts halten und nach 10 m links einbiegen)

Veranstalter:

Verein "Gedenken im Würmtal"
Liberale jüdische Gemeinde München Beth Shalom
Chaverim - Freundeskreis zur Unterstützung des liberalen Judentums in München
Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit München - Regensburg
mit Unterstützung der Fachschaft Geschichte des Feodor-Lynen-Gymnasiums Planegg

Wir danken unserem Kooperationspartner Musica Sacra Planegg-Krailling e.V. sowie der Gemeinde Planegg für organisatorische und finanzielle Unterstützung.

Begleitprogramm:
Montag, 09. Mai 2022, 19 Uhr: Vernissage der Ausstellung am 77. Jahrestag der Befreiung des Ghetto Theresienstadt mit einem Podiumsgespräch "Gedenken jenseits erstarrter Rituale" mit Schülerinnen und Schülern sowie u.a. Richard C. Schneider (angefragt), ehemaliger Leiter des ARD-Studios Tel Aviv, und Judith Faessler, Enkelin von Max Mannheimer, musikalische Begleitung Kantor Nikola David (Gesang) und Juan Carlos Lopez (Klavier)
Montag, 16. Mai 2022, 19 Uhr, Großer Vortragssaal OG 014: Vortrag von Dr. Maximilian Strnad
(Institut für Stadtgeschichte und Erinnerungskultur München) zu „Deportationen Münchner Juden 1941-45“
Montag, 23. Mai 2022, 19 Uhr, Konzertsaal: Lesung von Ina Bleiweiß aus dem Roman „Die Todgeweihten“ von Berthie Philipp,
musikalische Mitgestaltung Gruppe Youkali http://tango-youkali.de/ (Ulrike von Sybel-Erpf, Violine, Walter Erpf, Akkordeon, Nikolaus Stein, Gitarre, Gisela Auspurg, Violoncello, und Thomas Schaffert, Kontrabass)
Montag, 30. Mai 2022, 19 Uhr, Großer Vortragssaal OG 014: Vortrag von Jan Mühlstein über „Theresienstadt als Familiengeschichte“
Sonntag, 26. Juni 2022, 19 Uhr, Konzertsaal:
Holocaust-Gedenkkonzert mit den Philharmonischen Solisten Essen in Kooperation mit Musica Sacra Planegg-Krailling e.V. zur Finissage der Ausstellung

Poster in voller Größe im neuen Fenster öffnen

Presseberichte:

29.06.2022 Münchner Merkur "Strahlender Schluss-Akkord"

08.06.2022 Wochenblatt Würmtal "Die Partituren überlebten..."

30.05.2022 Münchner Merkur Würmtal "Ergreifende Worte und Töne"

20.05.2022 Münchner Merkur "Abtransport von Nachbarn in Viehwaggons"

12.05.2022 Münchner Merkur "Das Unsagbare erfahrbar machen"

07.05.2022 Münchner Merkur "Erinnerte Gegenwart"

04.05.2022 Wochenblatt Würmtal "Wichtiges Gedenken"

04.05.2022 Hallo Würmtal „Erinnerte Gegenwart“: Ausstellung im Kupferhaus Planegg erinnert an Schicksale der Nazi-Zeit

28.04.2022 Münchner Merkur / Würmtal: Ankündigung Gedenkzug und Ausstellung "Erinnerte Gegenwart"

27.04.2022 Süddeutsche Zeitung / Würmtal: "Neue Wege der Erinnerung"

Zurück