Kommentare der Besucher der Internetseite

7. November 2020

Sehr geehrte Veranstalter der Ausstellung Erinnerte Gegenwart,
über den heutigen Artikel in der SZ bin ich auf die Ausstellung aufmerksam geworden. Vielen Dank für diese sehr interessante Dokumentation, die sehr ergreifend ist, da es um Menschen aus der nächsten Umgebung geht. Hoffentlich kann die Ausstellung im kommenden Frühjahr im Kupferhaus zu sehen sein. Es ist sehr gut, dass man die Ausstellung bereits online sehen kann.
Mit herzlichen Grüßen
R.S. (Gräfelfing)
 

11. November 2020

Liebes Gedenken-im-Würmtal-Team,
schade, dass die Ausstellung zu Theresienstadt vorerst nicht stattfinden kann. Jedoch finde ich es sehr schön, die Plakate online anschauen zu können. So habe ich genug Zeit, jedes Plakat in Ruhe zu lesen. Zeit, die ich mir in den Ausstellungsräumen vermutlich nicht nehmen würde.
Ich bin vor einiger Zeit auf Ihre Homepage gestoßen als ich auf der Suche nach den Aufstellungsorten der Todesmarsch-Mahnmale von Hubertus von Pilgrim war. Auf Ihrer Seite bin ich fündig geworden. Ich bin über den Sommer die gesamte Strecke abgewandert. Einige Auftellungsorte in Ihrer Liste sind nicht ganz korrekt, aber ich habe alle gefunden. Die Eindrücke meiner Wanderung können Sie sich gerne auf meiner Homepage ansehen: https://www.staeves.de/pilgrim-wanderung/
"Ihr seid nicht schuld an dem was war, aber verantwortlich dafür, dass es nicht mehr geschieht." (Max Mannheimer), mit Ihrer Homepage und Ihren Aktionen tragen Sie dazu bei, dass diese schlimme Zeit nicht in Vergessenheit gerät. Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Ilona Staeves

Wenn auch Sie das virtuelle Preview der Ausstellung "Erinnerte Gegenwart" kommentieren wollen, schreiben Sie uns bitte eine eMail an gedenken@wuermtal.net. Bitte teilen Sie uns dann auch mit, ob wir Ihren Kommentar veröffentlichen können.

Zurück