Gedenken im Würmtal

Gedenkfeier am Jüdischen Friedhof Gauting
Gedenkfeier am Jüdischen Friedhof Gauting
Am 26. und 27. April 1945 wurden Tausende Häftlinge des KZs Dachau und seiner Außenlager Allach und Kaufering in drei Todesmärschen in Richtung Alpen getrieben. Entlang dieses Leidenswegs errichteten u.a. die Würmtaler Gemeinden Gauting, Gräfelfing, Krailling und Planegg Mahnmale zur bleibenden Erinnerung an jene Nazi-Verbrechen in den letzten Tagen des zweiten Weltkrieges. 

Seit über 20 Jahren veranstalten wir als gemeinnütziger Verein den Würmtaler Gedenkzug unter dem Motto:
„Denkmale lebendig machen -
den Stab der Erinnerung an die Jugend weitergeben.“


Dabei unterstützen uns SchülerInnen und Lehrkräfte des Feodor-Lynen-Gymnasiums, des Kurt-Huber-Gymnasiums, des Otto-von-Taube-Gymnasiums, der Staatlichen Realschule Gauting und Vertreter der christlichen Kirchen wie der jüdischen Gemeinde sowie die Kommunen im Würmtal und halten die Verbindung zu Überlebenden und deren Familien im Zeichen der Versöhnung aufrecht.
 
Beim jährlichen Totengedenken auf dem jüdischen Friedhof in Gauting und weiteren Veranstaltungen im Zusammenhang mit der Erinnerungsarbeit an den Holocaust versuchen wir im Schulterschluss mit ähnlich ausgerichteten Initiativen unseren dringender denn je benötigten Beitrag zu leisten gegen das Vergessen bzw. Wiedererstarken von Nationalismus, Rassismus, Totalitarismus, Militarismus und Imperialismus in jeglicher Form.
 
Der Verein "Gedenken im Würmtal" wurde am 20. März 2007 in Planegg gegründet - kurz nach der 10-Jahres-Feier für den zehnten Gedenkzug, den die im Jahre 1997 gegründete "Würmtaler Bürgerinitiative zur Erinnerung an den Todesmarsch von Dachau" alljährlich auf der historischen Strecke des "Todesmarsches von Dachau" veranstaltete. Der gemeinnützige Verein "Gedenken im Würmtal" wurde von den Mitgliedern dieser Bürgerinitiative gegründet, um ihrer Gedenkarbeit eine festere und kontinuierliche Grundlage zu geben. Dabei waren wir uns von Anfang an bewusst, dass wir eine Tradition fortsetzen und verstärken, die andere Bürgerinnen und Bürger in den Gemeinden des Würmtals und anderswo begonnen haben.

Vorstand

1. Vorsitzender: Hans-Joachim Stumpf
Stellvertreter: Angelika Lawo, Thomas Schaffert
Schatzmeister: Ralph Deja
Schriftführer: Dr. Herbert Stepp
Beisitzer: Sabine Baumgartner, Dr. Jan Mühlstein, Jutta Schmid, Dr. Martin Schmid
Ehrenvorsitzender: Dr. Friedrich Schreiber

Spendenkonto Gedenken im Würmtal e.V.:
IBAN DE36 7025 0150 0010 8327 49
Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg

Zurück