Aktuelle Termine

Frühere Veranstaltungen

Übersicht der vergangenen Veranstaltungen

Aktuelles

Von Gedenken im Würmtal e.V.

Gedenkfeier auf dem jüdischen Friedhof Gauting

Bürger*innen aus dem Würmtal gedenken am Totensonntag, 21.11.2021 der Holocaust-Opfer, die nach ihrer Befreiung im Gautinger Hospital an den Haftfolgen starben und auf dem jüdischen Friedhof bestattet wurden. Schüler*innen der Gymnasien in Gräfelfing, Planegg und Gauting verlesen die Namen aller Betroffenen, Mitglieder von "Gedenken-im-Würmtal" berichten über Lebensschicksale, sprechen Gebete und singen Gesänge aus der hebräischen Liturgie. Auch Politiker*innen der Region haben ihr Kommen zugesagt.

Weiterlesen …

Von Gedenken im Würmtal e.V.

Gedenkfeiern im Würmtal

Anstelle des traditionellen Gedenkzuges zur Erinnerung an den Dachauer Todesmarsch Ende April 1945 halten Bürgermeister(innen), SchülerInnen der Würmtaler Gymnasien und einzelne Vereinsvertreter stellvertretend für die Würmtaler Öffentlichkeit kurze Gedenkfeiern an den Mahnmalen in Gräfelfing (14:00), Planegg (14:45), Krailling (15:30) und Gauting (16:15). Die Video-Dokumentationen darüber sind anschließend abrufbar unter www.gedenken-im-wuermtal.de

Weiterlesen …

Von Gedenken im Würmtal e.V.

Ausstellung "Erinnerte Gegenwart"

Dokumente und Installationen zum Ghetto Theresienstadt im Kupferhaus Planegg

Die Ausstellung, die erstmals vom 8. November 2015 bis 20. Januar 2016 in der Evangelischen Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau und danach in Heilbronn, Hamburg, Kassel und Bielefeld gezeigt wurde, sollte im November 2020 bzw. im Mai 2021 im oberen Foyer des Planegger Kupferhauses stattfinden, muss jedoch wegen der Corona-Pandemie erneut verschoben werden. Als neuer Termin für die Vernissage ist der 9. Mai 2022 geplant.

Das virtuelle Preview zeigt uten vorab die Arbeiten der Münchner Künstlerin Marlies Poss zur Bewahrung der Erinnerung an jüdische Schicksale in der NS-Zeit, die Ausstellungsposter zum Ghetto Theresienstadt und dessen Bezug zum Würmtal sowie Video- und Audiostatemens zur Ausstellung und den Vortragsthemen.

Die Veranstalter sind:
Verein "Gedenken im Würmtal"
Liberale jüdische Gemeinde München Beth Shalom
Chaverim - Freundeskreis zur Unterstützung des liberalen Judentums in München
Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit München - Regensburg

Wir danken unserem Kooperationspartner Musica Sacra Planegg-Krailling e.V. sowie der Gemeinde Planegg für organisatorische und finanzielle Unterstützung.

Begleitprogramm:
...Mai.2022, 19 Uhr: Vernissage der Ausstellung am 76. Jahrestag der Befreiung des Ghetto Theresienstadt mit Vortrag von Prof. Michael Wolffsohn und musikalischer Begleitung von Kantor Nikola David
...Mai 2022, 19 Uhr: Lesung von Ina Bleiweiß aus dem Roman „Die Todgeweihten“ von Berthie Philipp,
musikalische Mitgestaltung: http://tango-youkali.de/
...Mai 2022, 19 Uhr: Vortrag von Maximilian Strnad (Stadtarchiv München) zu „Deportationen Münchner Juden 1941-45“
...Juni 2022, 19 Uhr: Vortrag von Jan Mühlstein über „Theresienstadt als Familiengeschichte“
...Juni 2022, 19 Uhr:
Holocaust-Gedenkkonzert mit den Philharmonischen Solisten Essen in Kooperation mit Musica Sacra Planegg-Krailling e.V. zur Finissage der Ausstellung

Poster in voller Größe im neuen Fenster öffnen

Weiterlesen …

Von Gedenken im Würmtal e.V.

Gedenkveranstaltung Gauting

Bereits seit mehreren Jahren veranstaltet der Verein "Gedenken im Würmtal" am "Totensonntag" eine Veranstaltung zum Gedenken der späten Opfer des Naziregimes auf dem Jüdischen Friedhof in Gauting. Am Sonntag, den 22. November 2020, konnte wegen der Corona-Maßnahmen keine öffentliche Veranstaltung stattfinden. Deshalb haben unsere Mitglieder Sabine Baumgartner (Mit-Initiatorin der jährlichen Gedenkfeiern) und Jutta Schmid nur zu zweit der Überlebenden des Dachauer Todesmarsches und anderer Überlebenden der Schoa gedacht, die im Gautinger DP-Sanatorium gestorben waren und auf dem Jüdischen Friedhof Gauting bestattet sind. Sie lasen jeden Namen der Opfer, um ihnen Individualität und Einzigartigkeit wieder zu geben, und legten gemäß jüdischer Tradition Steine auf die Gräber.
 
Unsere traditionelle Gedenkfeier mit Namenslesung durch die Jugend konnte leider nicht stattfinden. Sie wird möglichst zeitnah nachgeholt.

Weiterlesen …

Mahnmal Krailling (c)Gemeinde Krailling

Von Gedenken im Würmtal e.V.

Online-Aktionen zum Gedenken an 75 Jahre Dachauer Todesmarsch

Unser Partnerverein Gedenken-in-Kaufering veranstaltete am 27.04.2020 eine Online-Gedenkstunde zusammen mit israelischen Freunden: siehe https://www.youtube.com/channel/UCIWmT02FXEYAh_5en3DcRpw

Das BR-Fernsehen bietet zum 75. Jahrestag der Befreiung des KZ Dachau am 29. April ab 0:45 Uhr zwei Gespräche (jeweils 45 Minuten) mit den beiden Überlebenden Max Volpert und Abba Naor.

Am Sa. 2. Mai, an dem ursprünglich die Gedenkfeier in Dachau geplant war, sendet der Verein "Gedenken-im-Würmtal" Videos mit Beiträgen von Landrat Christoph Göbel (Landkreis München) und den Bürgermeister(inne)n Uta Wüst (Gräfelfing), Brigitte Kössinger (Gauting), Heinrich Hofmann (Planegg), Harald Zipfel (Neuried), Rudolph Haux (Krailling) sowie Vertreterinnen des Vereins an die Partner in Israel. Die Filme können in anschließend in voller Länge auf Youtube und in Ausschnitten auf der Webseite http://www.gedenken-im-wuermtal.de heruntergeladen werden.

Weiterlesen …

Von Gedenken im Würmtal e.V.

Gedenkzug am So. 26.04.2020 WIRD VERSCHOBEN!!!

Am 26. und 27. April 1945 wurden Tausende Häftlinge des KZs Dachau und seiner Außenlager Allach und Kaufering in drei Todesmärschen durch das Würmtal in Richtung Alpen getrieben. Entlang dieses Leidenswegs errichteten die Gemeinden Gauting, Gräfelfing, Krailling und Planegg Mahnmale zur Erinnerung an die unmenschlichen Nazi-Verbrechen in den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges. Seit 23 Jahren veranstalten wir den Würmtaler Gedenkzug unter dem Motto: „Denkmale lebendig machen - „Den Stab der Erinnerung an die Jugend weitergeben.“

Deshalb rufen wir zu diesem Gedenkzug zusammen mit Schülerinnen und Schülern des Feodor-Lynen-Gymnasiums, des Kurt Huber-Gymnasiums, des Otto-von-Taube-Gymnasiums und der Staatlichen Realschule Gauting auf.

Die Gedenkfeiern an den einzelnen Stationen finden zu folgenden Zeiten statt:

Gräfelfing 14:30 am Mahnmal beim Friedhof

Planegg 15:45 am Mahnmal Pasinger / Germeringer Straße (Würmbrücke)

Krailling 16:45 beim Mahnmal an der Gautinger Straße

Gauting 18:15 beim Mahnmal am Friedhof in der Planegger Straße

Ab Planegg, Stockdorf und Gauting bringt ein Pendelbus die Teilnehmer(innen) wieder zurück an ihre Ausgangspunkte.

Wir empfangen wieder israelische Gäste der Gedenkwoche unseres Partnervereins in Kaufering und Überlebende der Todesmärsche durch das Würmtal. Sie kommen mit Töchtern, Söhnen und Enkeln, um mit uns eine Brücke in die Zukunft zu bauen.

Weiterlesen …

Von Gedenken im Würmtal e.V.

Führung durch die Ausstellung "1948" zur Gründung des Staates Israel

Die vom Münchner Verein "DEIN – Demokratie und Information e.V." konzipierte Ausstellung "1948" zeigt die historischen Rahmenbedingungen, die zur Gründung des Staates Israel führten. Diese Ausstellung, die bundesweit bereits in vielen Landratsämtern, Rathäusern, Universitäten, Kirchengemeinden und Schulen gezeigt wurde, trägt dazu bei, Antisemitismus wie auch dem Antizionismus, der dem Staat Israel sein Existenzrecht abspricht, entschieden entgegenzutreten. Die Führung übernimmt der Historiker, Politologe, Medienwissenschaftler und Mitautor der Ausstellung Dr. Oren Osterer. Um Anmeldung unter v.u.j.muehlstein@t-online.de wird gebeten. Eintritt frei.

Veranstalter: Gedenken im Würmtal e.V.

Weiterlesen …

Von Gedenken im Würmtal e.V.

"Von Prag nach Tel Aviv" - Tagebuch eines `illegalen´Transports

Das Tagebuch beschreibt anschaulich die dramatische Reise von 625 jüdischen Flüchtlingen, die am 30. April 1939 mit der Zugfahrt von Prag nach Wien begann und zunächst über die Donau zum rumänischen Hafen Sulina ans Schwarze Meer führte. Von dort folge eine Irrfahrt auf dem Dampfer Frossula durch das Mittelmeer, die erst am 1. September 1939 - nach einem Beschuss durch das britische Militär - am Strand von Tel Aviv ihr Ende fand.

Weiterlesen …

Von Gedenken im Würmtal e.V.

Gedenkfeier auf dem Jüdischen Friedhof Gauting

Gedenkfeier für die in Gauting bestatteten Opfer des Holocaust. Schüler(inn)en der Würmtaler Gymnasien verlesen die Namen der Betroffenen, Mitglieder der Liberalen jüdischen Gemeinde München Beth Shalom und der christlichen Kirchen tragen Gebete und Gesänge vor. Die Teilnehmer(innen) werden gebeten, aus Gründen der Pietät bzw. Solidarität möglichst eine Kopfbedeckung zu tragen. Eine Veranstaltung von Gedenken-im-Würmtal e.V.

Bericht des Otto-von-Taube-Gymnasiums Gauting über die Gedenkfeier 2017

 

Weiterlesen …